Figurenkonzeption in Friedrich Schillers "Die Jungfrau von Orleans"

Figurenkonzeption in Friedrich Schillers "Die Jungfrau von Orleans"
59 Credits

Für Sie als Mitglied entspricht dies 5,90 Euro.

Seitenanzahl

12

Themen von diesem Heftteil

  • Thematische Einführung
  • 2 Szenenausschnitte mit Auswertungsblatt: Johannas Auftrag und persönliche Motivation
  • Tabellarisches Arbeitsblatt zu Johannas Identität und Identitätskrise
  • Tabellarisches Arbeitsblatt für alle Aufzüge: Verschiedene Positionen zu Johannas (nicht nur) männlich imaginierter Weiblichkeit
  • Arbeitsblatt mit Diagramm: Verschiedene Perspektiven auf Johannas Figur
  • Arbeitsblatt mit Tabelle: Die Sprache Johannas analysieren
  • Aufgaben und Unterrichtsverlauf

Die komplette Ausgabe von diesem Heftteil finden Sie hier .

 
Schiller wollte mit seiner "Johanna" eine Figur schaffen, an der die deutschen Zuschauer die... mehr
Mehr Details zu "Figurenkonzeption in Friedrich Schillers "Die Jungfrau von Orleans""
Schiller wollte mit seiner "Johanna" eine Figur schaffen, an der die deutschen Zuschauer die aktuellen Fragen und Diskurse ihrer Zeit beobachten und diskutieren konnten. Sein Problem bestand darin, eine Identifikationsfigur zu schaffen, die patriotische Gefühle hervorruft, politisches Bewusstsein schafft und Aktivitäten zur Verteidigung des deutschen Vaterlandes gegen die zusehends in Deutschland Territorium gewinnenden Truppen Napoleons auslöst. Diese Sequenz beschäftigt sich mit der Figurenkonzeption, bei der vor allem die unterschiedlichen Positionen und Projektionen in Bezug auf Johanna analysiert werden. Mit tabellarischen Vorlagen können nicht nur die Perspektiven auf ihre Figur, sondern außerdem die Sprache von Johanna im Unterricht untersucht werden.

Die komplette Ausgabe von diesem Heftteil finden Sie hier .

Downloadvariante: pdf
Seitenanzahl: 12
Weitere Informationen zum Herunterladen:
Zuletzt angesehen