Der politische Werdegang Willy Brandts

Der politische Werdegang Willy Brandts
42 Credits

Für Sie als Mitglied entspricht dies 4,20 Euro.

Seitenanzahl

8

Themen von diesem Heftteil

  • Orientierungswissen mit 2 Fotos: Der Aufstieg Willy Brandts
  • Orientierungswissen: Die SPD - von der Arbeiterpartei zur Volks- und Regierungspartei
  • Tabelle: Ergebnisse der Bundestagswahlen bis 1972
  • Orientierungswissen zur bundesdeutschen Außenpolitik
  • Zeitschriftenartikel und Foto des SPD-Politikers Egon Bahr
  • Thematische Einführung
  • Aufgaben und Unterrichtsverlauf

Die komplette Ausgabe von diesem Heftteil finden Sie hier .

 
Auf dem Parteitag von Hannover im November 1960 wurde der zu den Befürwortern von... mehr
Mehr Details zu "Der politische Werdegang Willy Brandts"
Auf dem Parteitag von Hannover im November 1960 wurde der zu den Befürwortern von innerparteilichen Reformen gehörende 46-jährige Willy Brandt zum Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl 1961 gewählt. Brandt wurde 1913 in Lübeck als Herbert Ernst Karl Frahm geboren und engagierte sich von Jugend an in der SPD. 1933 war Brandt vor den Nazis nach Norwegen emigriert, wo er unter dem Decknamen Willy Brandt als Journalist arbeitete. Wer war der Mann, der nach Kriegsende nach Deutschland zurückkehrte und politische Karriere machte? Machen Sie Brandts politischen Aufstieg zum Gegenstand Ihres Geschichtsunterrichts.

Die komplette Ausgabe von diesem Heftteil finden Sie hier .

Downloadvariante: pdf
Seitenanzahl: 8
Weitere Informationen zum Herunterladen:
Zuletzt angesehen