Republikanische Gegenwehr in der Weimarer Republik

Republikanische Gegenwehr in der Weimarer Republik
42 Credits

Für Sie als Mitglied entspricht dies 4,20 Euro.

Seitenanzahl

8

Themen von diesem Heftteil

  • Bild: Vorder- und Rückseite der DDR-Medaille mit Reichskanzler Wirth
  • Verordnung des Reichspräsidenten von 1921
  • Protokollausschnitt der Reichstagsdebatte über das Gesetz zum Schutz der Republik
  • Gesetzauszug zum Schutze der Republik von 1922
  • Textauszug zur Republikanische Gegenwehr nach der Anschlags- und Mordserie
  • Thematische Einleitung
  • Aufgaben und Unterrichtsverlauf

Die komplette Ausgabe von diesem Heftteil finden Sie hier .

 
Die reichsweiten Protestdemonstrationen nach dem Mord an dem Demokraten Matthias Erzberger und in... mehr
Mehr Details zu "Republikanische Gegenwehr in der Weimarer Republik"
Die reichsweiten Protestdemonstrationen nach dem Mord an dem Demokraten Matthias Erzberger und in einem noch stärkeren Maße nach der Ermordung Walther Rathenaus führten zur Stärkung der demokratischen Ordnung. Reichskanzler Wirth machte in seiner Rede am 25. Juni deutlich, von welcher Seite die Republik am stärksten bedroht wurde: ?Darüber ist kein Zweifel: Dieser Feind steht rechts!? Eine innerpolitische Gegenwehr war fortan zu spüren, welche Sie mir Ihrer Klasse auf Basis der hier zusammengetragenen Texte und Bilder im Unterricht darstellen können. Mit Ausschnitten stenographischer Berichte und Gesetze sowie Vorschläge für Leitfragen und den Unterrichtsverlauf, analysieren Sie die republikanische Gegenwehr in der Zeit der Weimarer Republik.

Die komplette Ausgabe von diesem Heftteil finden Sie hier .

Downloadvariante: pdf
Seitenanzahl: 8
Weitere Informationen zum Herunterladen:
Zuletzt angesehen