Totengedenken in der Lyrik

Totengedenken in der Lyrik
42 Credits

Für Sie als Mitglied entspricht dies 4,20 Euro.

Seitenanzahl

8

Themen von diesem Heftteil

  • Thematische Einführung
  • 4 Todesanzeigen (in Farbe)
  • 4 Gedichte u.a. von Eichendorff, Mörike und Fontane
  • 3 Gedicht von Zinzendorf, Frahm und Struzyk: An die Toten erinnern
  • 3 Beiträg zu "Über den Tod schreiben"
  • Aufgaben und Unterrichtsverlauf

Die komplette Ausgabe von diesem Heftteil finden Sie hier .

 
Die Frage nach dem Umgang mit Sterben und Tod ist auch die Frage nach Formen des Totengedenkens.... mehr
Mehr Details zu "Totengedenken in der Lyrik"
Die Frage nach dem Umgang mit Sterben und Tod ist auch die Frage nach Formen des Totengedenkens. Dieser Totengedenke findet immer wieder auch sehr konkret in Gedichten statt. Und gelegentlich werden Gedichte auch von Hinterbliebenen in Todesanzeigen verwendet. Beides wird in diesem Teil aus dem Heft "Die letzte Reise: Sterben und Tod in der Lyrik" aufgegriffen - ergänzt durch die Überlegungen eines Lyrikers und zweier Lyrikerinnen, was das Schreiben über den Tod für sie bedeutet.

Die komplette Ausgabe von diesem Heftteil finden Sie hier .

Downloadvariante: pdf
Seitenanzahl: 8
Weitere Informationen zum Herunterladen:
Zuletzt angesehen