Wertekonflikte in der Politik. Eine Frage des Gewissens?

Wertekonflikte in der Politik. Eine Frage des Gewissens?
149 Credits

Für Sie als Mitglied entspricht dies 14,90 Euro.

Themenbereich

Sachthemen

Nicht nur Politiker müssen in der Lage sein, Urteile zu fällen. Für jeden Menschen ist es essenziell, Urteile bilden zu können.
Wir alle müssen tagtäglich Entscheidungen treffen, um ...

Welchen Download brauchen Sie?

Täglich fällt jeder Mensch Entscheidungen. Dies ist essenziell für das... mehr
Mehr Details zu "Wertekonflikte in der Politik. Eine Frage des Gewissens?"

Täglich fällt jeder Mensch Entscheidungen. Dies ist essenziell für das Zurechtfinden in unserer komplexen Welt. Die Wahl eines Gerichtes von der Speisekarte ist nur eins von unzähligen Beispielen. Neben diesen privaten Entscheidungen gibt es aber auch die, die als Positionierungen in der Öffentlichkeit verstanden werden können. Je mehr klare Urteilskriterien es gibt, desto reflektierter wird eine Entscheidung getroffen. Im Kontext einer Demokratie kommt der Fähigkeit zur Urteilsbildung eine noch umfassendere Bedeutung zu. Das Ideal von und die Vorraussetzung für Demokratie ist die Teilhabe möglichst vieler Bürger/-innen.

Will man Schülerinnen und Schüler zur eigenen Urteilsbildung anleiten, ergeben sich für den Unterricht vor allem zwei Konsequenzen:

  • Zunächst muss der Unterricht so gestaltet werden, dass die Schülerinnen und Schüler sich positionieren und damit Urteile fällen müssen.
  • Zweitens darf der Unterricht nicht auf der Ebene einfacher Urteile stehen bleiben.

Ein geeignetes Thema, um Positionen zu bilden und sich mit verschiedenen Werten auseinanderzusetzen sowie Bewertungskriterien anzufertigen ist die Debatte um die Zulassung der Präimplantationdiagnostik (PID). Dass die Schüler/-innen noch kein Vorwissen zu dem Thema haben ist in dem Fall nur förderlich und erleichtert die Urteilsbildung, da so nicht gegen vorgefertigte Meinungen und Vorurteile angekämpft werden muss. Außerdem durchleben die Schüler/-innen die schwierige Situation im beruflichen Alltag mit komplexen Themen konfrontiert zu sein, Urteile fällen und diese vor der Öffentlichkeit rechtfertigen zu müssen, wodurch sie Verständnis für die Abgeordneten entwickeln. Noch deutlicher wird die Situation der Abgeordneten am Beispiel des Euro-Rettungsschirms. Hier kommt der Druck aus Fraktion, Partei und Öffentlichkeit dazu.

 

 

pdf+Zusatzmaterial: Editierbarer Materialteil als Word-Dateien., Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
pdf: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
Themenbereich: Sachthemen
Reihe: 40
Reihentitel: Politik betrifft uns
Ausgabe: 01/2012
Weitere Informationen zum Herunterladen:
Zuletzt angesehen