Erdölförderung der Welt

Erdölförderung der Welt
35 Credits

Für Sie als Mitglied entspricht dies 3,50 Euro.

Infografik Nr. 647114

Die Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/09 markierte einen Wendepunkt in der Ölnachfrage. In den meisten Industrieländern war der Gipfel des Ölverbrauchs nämlich bereits überschritten und die Schwellenländer, insbesondere China, bestimmten mehr und mehr die Nachfrage. Auf der Angebotsseite wirkte sich aus, dass die USA selbst als Exporteur in Erscheinung traten.

Welchen Download brauchen Sie?

Um den Energiehunger der westlichen Industriegesellschaften zu stillen, wurde die... mehr
Mehr Details zu "Erdölförderung der Welt"

Um den Energiehunger der westlichen Industriegesellschaften zu stillen, wurde die Rohölförderung zwischen 1960 und 1980 annähernd verdreifacht. Unter dem Eindruck der Ölpreisschocks von 1973/74 und 1979/80 und wegen des Zusammenbruchs des staatssozialistischen Systems in Osteuropa blieben Nachfrage und Förderung dann bis Mitte der 1990er Jahre jedoch stabil. Danach stiegen Ölförderung und -verbrauch wieder an – diesmal getrieben durch das rasche Wachstum der Schwellenländer und den immer noch zunehmenden Energiebedarf der USA. Mit dieser Entwicklung ging ein massiver Anstieg der Ölpreise einher. Der Spotpreis für Brent-Öl, der 1998 unter 10 US-$ je Barrel (159 Liter) abgerutscht war, erreichte am 3.7.2008 die Rekordmarke von 144 $ je Barrel. Die Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/09 markierte jedoch einen Wendepunkt. In den meisten Industrieländern war der Gipfel des Ölverbrauchs nämlich bereits überschritten und die Schwellenländer, insbesondere China, bestimmten mehr und mehr die Nachfrage. Auf der Angebotsseite wirkte sich aus, dass die USA durch die „Ölschiefer-Revolution“ von Importen unabhängig wurden und selbst als Exporteur in Erscheinung traten. Saudi-Arabien versuchte zeitweise, die Konkurrenz durch Ausweitung seiner Produktion (und fallende Preise) in die Knie zu zwingen. Und schließlich wurden wichtige Förderländer (wie Iran, Libyen, Venezuela) durch Sanktionen und Konflikte zurückgedrängt. 2020 führte die Corona-Pandemie zu einem scharfen Einbruch des Ölverbrauchs.

Ausgabe: 08/2020
Reihe: 53
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
Reihentitel: Zahlenbilder
s/w-Version: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
Energiequelle Erdgas Energiequelle Erdgas
35 Credits (~ 3,50 €)
Ukraine Ukraine
35 Credits (~ 3,50 €)
Erdgas für Europa Erdgas für Europa
35 Credits (~ 3,50 €)
Die Top 10 des Welthandels Die Top 10 des Welthandels
30 Credits (~ 3,00 €)
Climate Change Climate Change
30 Credits (~ 3,00 €)
Energieverbrauch im Verkehr Energieverbrauch im Verkehr
35 Credits (~ 3,50 €)
Die Entstehung der Sowjetunion Die Entstehung der Sowjetunion
35 Credits (~ 3,50 €)
Gemeinschaft unabhängiger Staaten Gemeinschaft unabhängiger Staaten
35 Credits (~ 3,50 €)
Der Zerfall der Sowjetunion Der Zerfall der Sowjetunion
35 Credits (~ 3,50 €)
Die Osterweiterung der NATO Die Osterweiterung der NATO
35 Credits (~ 3,50 €)
Entwicklung der Lohnstückkosten Entwicklung der Lohnstückkosten
35 Credits (~ 3,50 €)
Fracking Fracking
35 Credits (~ 3,50 €)
Erdgasversorgung in Deutschland Erdgasversorgung in Deutschland
35 Credits (~ 3,50 €)
Erdölreserven der Welt Erdölreserven der Welt
35 Credits (~ 3,50 €)
Schocks für die Weltwirtschaft Schocks für die Weltwirtschaft
35 Credits (~ 3,50 €)
Binnenflüchtlinge Binnenflüchtlinge
35 Credits (~ 3,50 €)
Strom aus erneuerbaren Energien Strom aus erneuerbaren Energien
35 Credits (~ 3,50 €)
Wirtschaftswachstum 1950-2021 Wirtschaftswachstum 1950-2021
35 Credits (~ 3,50 €)
Baustelle Europa Baustelle Europa
ab 149 Credits (~ 14,90 €)
Zuletzt angesehen