Vermögen in der Eurozone

Vermögen in der Eurozone
20 Credits

Für Sie als Mitglied entspricht dies 2,00 Euro.

Infografik Nr. 737955

Über welches Vermögenspolster verfügen die Haushalte in den Euro-Ländern? Wie haben Sie ihr Vermögen angelegt? Wie viele Schulden haben sie? Und wie gut sind sie für den Fall eines finanziellen Rü ...

Wählen Sie Ihr gewünschtes Produktformat aus.

Über welches Vermögenspolster verfügen die Haushalte in den Euro-Ländern? Wie haben Sie ihr... mehr
Mehr Details zu "Vermögen in der Eurozone"

Über welches Vermögenspolster verfügen die Haushalte in den Euro-Ländern? Wie haben Sie ihr Vermögen angelegt? Wie viele Schulden haben sie? Und wie gut sind sie für den Fall eines finanziellen Rückschlags gewappnet? Um solche Fragen beantworten zu können, benötigen Regierungen und Notenbanken verlässliche Informationen über die private Vermögenssituation. 2013 veröffentlichte die Europäische Zentralbank (EZB) erstmals Zahlen über die Vermögen der privaten Haushalte in der Eurozone. Inzwischen liegen Daten aus einer weiteren Erhebungswelle vor. Sie stützen sich auf Befragungen von etwa 84000 Haushalten in 18 Euro-Ländern sowie in Polen und Ungarn und beziehen sich zumeist auf die Jahre 2013 bis 2015, d.h. auf die Situation nach Ausbruch der Finanz- und der Eurokrise.

Wie die EZB-Studie zeigt, bestehen zwischen den Euro-Ländern große Unterschiede in der Zusammensetzung und der Verteilung der privaten Vermögen. Um sie zu verstehen, muss man historische, kulturelle und institutionelle Faktoren berücksichtigen. Das zeigt schon ein Vergleich des mittleren Nettovermögens der Haushalte zwischen den beteiligten Ländern. Das „mittlere“ Vermögen (der Median) teilt die Gesamtheit der Haushalte eines Landes in zwei Hälften, von denen die eine mehr, die andere weniger als den jeweiligen Medianwert besitzt; das Nettovermögen ergibt sich aus dem Bruttovermögen abzüglich der Schulden. Wenig überraschend ist die Spitzenposition Luxemburg mit einem mittleren Haushalts-Nettovermögen von 437500 €. Erstaunlich jedoch, dass Deutschland mit nur 60800 € auf einem der unteren Plätze rangiert – weit hinter Ländern wie Spanien (159600 €) oder Italien (146200 €), nur knapp vor Polen (57000 €), aber selbst hinter dem Euro-Krisenstaat Griechenland (65100 €).

Ist der „mittlere“ Haushalt in Deutschland tatsächlich schlechter gestellt als in den meisten anderen Euro-Ländern? Die Bundesbank nennt vor allem zwei Faktoren, die zum Verständnis dieses Ergebnisses wichtig sind: • Die EZB-Studie erfragt nur die unmittelbaren Vermögensbestände der Haushalte; sie lässt das Sozialvermögen, insbesondere die Ansprüche der Haushalte an die staatlichen Rentenkassen, außer Betracht. Wo die Sozialversicherung weniger Leistungen erbringt, spielt die private Vermögensvorsorge eine wichtigere Rolle als hierzulande. • Deutschland ist traditionell ein „Mieterland“; nur etwa 45 % der Deutschen besitzen ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung. Während der „mittlere“ Haushalt in den meisten anderen Euro-Ländern über eine eigene Immobilie verfügt, ist das in Deutschland nicht der Fall. Auf geringeren Wohlstand ist daraus aber nicht unbedingt zu schließen.

Reihe: 53
Reihentitel: Zahlenbilder
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
s/w-Version: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
eps: eps-Version
Ausgabe: 01/2017
Bestand an Wohnungen Bestand an Wohnungen
20 Credits (~ 2,00 €)
Sozialbeiträge 2019 Sozialbeiträge 2019
20 Credits (~ 2,00 €)
Ausgaben für das soziale Netz Ausgaben für das soziale Netz
20 Credits (~ 2,00 €)
Konfliktregion Kaschmir Konfliktregion Kaschmir
20 Credits (~ 2,00 €)
Atombomben Atombomben
20 Credits (~ 2,00 €)
Der Weltklimarat - IPCC Der Weltklimarat - IPCC
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Funktionsweise des Internets Die Funktionsweise des Internets
20 Credits (~ 2,00 €)
Der private Wasserverbrauch Der private Wasserverbrauch
20 Credits (~ 2,00 €)
Der Atomwaffensperrvertrag Der Atomwaffensperrvertrag
20 Credits (~ 2,00 €)
Reform des UN-Sicherheitsrats Reform des UN-Sicherheitsrats
20 Credits (~ 2,00 €)
Agenda für den Frieden Agenda für den Frieden
20 Credits (~ 2,00 €)
Träger der Sozialversicherung Träger der Sozialversicherung
20 Credits (~ 2,00 €)
Prinzipien der sozialen Sicherung Prinzipien der sozialen Sicherung
20 Credits (~ 2,00 €)
TIPP!
Staatsziele Staatsziele
20 Credits (~ 2,00 €)
Hüter des Euro: Der EZB-Rat Hüter des Euro: Der EZB-Rat
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Europäische Zentralbank Die Europäische Zentralbank
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Euro-Zone Die Euro-Zone
20 Credits (~ 2,00 €)
Europäische Bürgerinitiative Europäische Bürgerinitiative
20 Credits (~ 2,00 €)
Europäische Gesetzgebung Europäische Gesetzgebung
20 Credits (~ 2,00 €)
Meinungen über Europa Meinungen über Europa
20 Credits (~ 2,00 €)
Schengen: Europa ohne Grenzen Schengen: Europa ohne Grenzen
20 Credits (~ 2,00 €)
Einsätze der EU im Ausland Einsätze der EU im Ausland
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Westeuropäische Union Die Westeuropäische Union
20 Credits (~ 2,00 €)
Der Europäische Rechnungshof Der Europäische Rechnungshof
20 Credits (~ 2,00 €)
Das Europäische Parlament Das Europäische Parlament
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Europäische Kommission Die Europäische Kommission
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Organe der Europäischen Union Die Organe der Europäischen Union
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Rechte der Bürger in der EU Die Rechte der Bürger in der EU
20 Credits (~ 2,00 €)
Organisationen für Europa Organisationen für Europa
20 Credits (~ 2,00 €)
Der digitale Graben Der digitale Graben
20 Credits (~ 2,00 €)
Auswirkungen des Klimawandels Auswirkungen des Klimawandels
20 Credits (~ 2,00 €)
Cyberattacken weltweit Cyberattacken weltweit
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Osterweiterung der NATO Die Osterweiterung der NATO
20 Credits (~ 2,00 €)
Der Kalte Krieg Der Kalte Krieg
20 Credits (~ 2,00 €)
Nicht-Regierungsorganisationen Nicht-Regierungsorganisationen
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Staaten der Erde Die Staaten der Erde
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Megastädte von morgen Die Megastädte von morgen
20 Credits (~ 2,00 €)
Die großen Katastrophen Die großen Katastrophen
20 Credits (~ 2,00 €)
Duma-Wahl in Russland Duma-Wahl in Russland
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Eurasische Wirtschaftsunion Die Eurasische Wirtschaftsunion
20 Credits (~ 2,00 €)
Ukraine Ukraine
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Verfassung der Türkei Die Verfassung der Türkei
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Verfassumg Griechenlands Die Verfassumg Griechenlands
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Verfassung Spaniens Die Verfassung Spaniens
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Verfassung Belgiens Die Verfassung Belgiens
20 Credits (~ 2,00 €)
Arm trotz Arbeit Arm trotz Arbeit
20 Credits (~ 2,00 €)
Armut in der EU Armut in der EU
20 Credits (~ 2,00 €)
Einkommensungleichheit in der EU Einkommensungleichheit in der EU
20 Credits (~ 2,00 €)
Innovationsunion EU Innovationsunion EU
20 Credits (~ 2,00 €)
Regionale Unterschiede in der EU Regionale Unterschiede in der EU
20 Credits (~ 2,00 €)
EU-Haushalt: Zahler und Empfänger EU-Haushalt: Zahler und Empfänger
20 Credits (~ 2,00 €)
EU-Haushalt EU-Haushalt
20 Credits (~ 2,00 €)
Die internationale Rolle des Euro Die internationale Rolle des Euro
20 Credits (~ 2,00 €)
Staatsverschuldung in der EU Staatsverschuldung in der EU
20 Credits (~ 2,00 €)
Die EU in der Welt Die EU in der Welt
20 Credits (~ 2,00 €)
Der Europäische Rat Der Europäische Rat
20 Credits (~ 2,00 €)
Internationaler Terrorismus Internationaler Terrorismus
20 Credits (~ 2,00 €)
Militärstarke weltweit (Text) Militärstarke weltweit (Text)
20 Credits (~ 2,00 €)
Militärstarke weltweit (Bild) Militärstarke weltweit (Bild)
20 Credits (~ 2,00 €)
Zuletzt angesehen