Armut in der EU

Armut in der EU
20 Credits

Für Sie als Mitglied entspricht dies 2,00 Euro.

Infografik Nr. 737962

Der Grad der Armut in einer Gesellschaft lässt sich auf unterschiedliche Weise messen und erfassen: • Mit Hilfe einer absoluten Armutsschwelle: Die Weltbank orientiert sich seit Oktobe ...

Wählen Sie Ihr gewünschtes Produktformat aus.

Der Grad der Armut in einer Gesellschaft lässt sich auf unterschiedliche Weise messen und... mehr
Mehr Details zu "Armut in der EU"

Der Grad der Armut in einer Gesellschaft lässt sich auf unterschiedliche Weise messen und erfassen: • Mit Hilfe einer absoluten Armutsschwelle: Die Weltbank orientiert sich seit Oktober 2015 an einem Pro-Kopf-Wert von 1,90 US-Dollar pro Tag (zu Preisen von 2011) als Grenzwert der extremen Armut. • Mit einem relativen Armutsmaß, das vom durchschnittlichen Pro-Kopf-Einkommen ausgehend eine prozentuale Armutsschwelle festlegt: In den Ländern und Regionen der EU gilt z.B. als armutsgefährdet, wer mit weniger als 60 % des mittleren Einkommens der jeweiligen Gesamtbevölkerung auskommen muss. Je nach dem allgemeinen Einkommensniveau liegt diese Schwelle von Land zu Land unterschiedlich hoch. • Anhand einer Liste grundlegender Lebensbedürfnisse: Als arm gilt, wer sich mehrere Punkte dieser Liste nicht leisten kann.

Diese dritte Variante wird in der EU verwendet, um den Grad der materiellen und sozialen Entbehrung in einer Bevölkerung zu erfassen. Die Liste umfasst 15 Posten, die sich an den Möglichkeiten eines durchschnittlichen Haushalts orientieren. Manche dieser Posten erfordern höhere Ausgaben, andere können schon für wenig Geld verwirklicht werden. Wer aber in seinem Haushalt auf mindestens 5 dieser „normalen“ Möglichkeiten verzichten muss, leidet der Definition gemäß unter Entbehrung. Dabei wird nicht nur • der unmittelbare Geldmangel (keine Zahlungsrückstände haben, unerwartete Ausgaben bewältigen können) oder • der durch Geldnot erzwungene Verzicht auf Konsum erfragt (alte Möbel ersetzen, ein Auto zur persönlichen Verfügung haben, jeden zweiten Tag eine Fleisch- oder Fischmahlzeit), sondern auch • die Verarmung sozialer Kontakte (einmal im Monat mit Freunden oder der Familie zusammen essen oder trinken, eine regelmäßige Freizeitbeschäftigung ausüben), wenn die Mittel nicht reichen, um diese Kontakte aufrechtzuerhalten.

Die von Eurostat, dem Statistischen Amt der EU, veröffentlichten Daten für das Jahr 2016 ergeben ein differenziertes Bild der Armut. EU-weit leidet ein Sechstel der Bevölkerung (15,7 %) unter materieller und sozialer Entbehrung. In Rumänien und Bulgarien trifft dieser Befund auf fast die Hälfte der Gesamtbevölkerung zu. Im Gegensatz dazu leben in Schweden, Finnland und Luxemburg sowie in den Nicht-EU-Ländern Norwegen und Schweiz jeweils weniger als 5 % der Bevölkerung unter derart eingeschränkten Bedingungen. In Deutschland sind es 9,4 %. Ältere Menschen sind in den meisten EU-Ländern weniger von Entbehrung betroffen als die jungen – ein Punkt, der in der sozialpolitischen Diskussion oft übersehen wird.

Reihe: 53
Reihentitel: Zahlenbilder
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
s/w-Version: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
eps: eps-Version
Ausgabe: 01/2018
Armut und materielle Entbehrung Armut und materielle Entbehrung
20 Credits (~ 2,00 €)
Einkommensungleichheit in der EU Einkommensungleichheit in der EU
20 Credits (~ 2,00 €)
Mindestlöhne in Europa Mindestlöhne in Europa
20 Credits (~ 2,00 €)
Regionale Unterschiede in der EU Regionale Unterschiede in der EU
20 Credits (~ 2,00 €)
Messlatte des Wohlstands Messlatte des Wohlstands
20 Credits (~ 2,00 €)
Staatsverschuldung in der EU Staatsverschuldung in der EU
20 Credits (~ 2,00 €)
Wahlkreismanipulation Wahlkreismanipulation
20 Credits (~ 2,00 €)
Handel in Deutschland Handel in Deutschland
20 Credits (~ 2,00 €)
Entwicklung des Online-Handels Entwicklung des Online-Handels
20 Credits (~ 2,00 €)
Der Europäische Wirtschaftraum Der Europäische Wirtschaftraum
20 Credits (~ 2,00 €)
Armut in den Ländern Armut in den Ländern
20 Credits (~ 2,00 €)
Regionalismus in Spanien Regionalismus in Spanien
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Verfassung Spaniens Die Verfassung Spaniens
20 Credits (~ 2,00 €)
Bezieher von Niedriglohn Bezieher von Niedriglohn
20 Credits (~ 2,00 €)
Frauen in der Arbeitswelt Frauen in der Arbeitswelt
20 Credits (~ 2,00 €)
Strom aus erneuerbaren Energien Strom aus erneuerbaren Energien
20 Credits (~ 2,00 €)
Entwicklung der Verbraucherpreise Entwicklung der Verbraucherpreise
20 Credits (~ 2,00 €)
Unter der Armutsgrenze Unter der Armutsgrenze
20 Credits (~ 2,00 €)
Frauen im Parlament Frauen im Parlament
20 Credits (~ 2,00 €)
Zuletzt angesehen