Erdgas für Europa

Erdgas für Europa
30 Credits

Für Sie als Mitglied entspricht dies 3,00 Euro.

Infografik Nr. 755035

Die Europäische Union verbraucht weit mehr Energie als sie selbst erzeugt.  2018 stammten bei einem Bruttoenergieverbrauch von über 1 500 Mio Tonnen Rohöleinheiten etwa 56 % aus Importen. Eine wichtige Energiequelle blieb das Erdgas. Der Erdgasstreit zwischen Russland und der Ukraine (2008/09 hatte die Risiken einer so starken Abhängigkeit von einem Lieferanten und einem Transportweg deutlich gemacht.

Welchen Download brauchen Sie?

Die Europäische Union verbraucht weit mehr Energie als sie selbst erzeugt. Bezogen auf die... mehr
Mehr Details zu "Erdgas für Europa"

Die Europäische Union verbraucht weit mehr Energie als sie selbst erzeugt. Bezogen auf die EU-27 (ohne Großbritannien) stammten 2018 bei einem Bruttoenergieverbrauch von über 1 500 Mio Tonnen Rohöleinheiten etwa 56 % aus Importen. Eine wichtige Energiequelle blieb das Erdgas, das ein Fünftel des gesamten Energieverbrauchs deckte. Als „saubere“, gezielt einsetzbare Energie dient es zur Versorgung der privaten Haushalte und der Industrie und wird außerdem zur Stromerzeugung genutzt. Die Abhängigkeit der EU-27 von Erdgasimporten lag 2018 mit über 80 % noch deutlich höher als für die Energieversorgung insgesamt. Sie konzentrierte sich zudem auf wenige Länder: 40 % der Erdgaseinfuhren kamen aus Russland, an zweiter Stelle lag Norwegen mit 18 %. Weitere wichtige Lieferländer waren Algerien und Katar.

Schon der Erdgasstreit zwischen Russland und der Ukraine (2008/09), der sich mit Lieferstopps auch auf die Versorgung der EU auswirkte, hatte die Risiken einer so starken Abhängigkeit von einem Lieferanten und einem Transportweg deutlich gemacht. Deren Folgen ließen sich in der Krim-Krise in einem neuen Zusammenhang beobachten: Wegen ihrer Abhängigkeit vom russischen Erdgas verzichtete die EU auf harte Sanktionen gegen Russlands volkswirtschaftlich bedeutsamen Energiesektor. Umgekehrt blieb aber die Gefahr, dass Moskau seine Gaslieferungen erneut als politisches Druckmittel gegenüber der Ukraine benutzt und damit die Versorgung in Europa gefährdet. Allerdings sind die Abhängigkeiten wechselseitig. So ist die russische Wirtschaft stark auf Energieexporte angewiesen. Erdöl und Erdgas machen über 60 % der russischen Exporte aus, und der Großteil davon fließt nach Europa.

Als Maßnahmen zur Vermeidung künftiger Versorgungsengpässe kommen in Frage: die breitere Streuung der Bezugsquellen, auch durch Flüssiggasimporte, die Erweiterung des Speichervolumens, bessere Verbindungen zwischen den nationalen Erdgasnetzen und nicht zuletzt der Bau zusätzlicher Pipelines sowie die Erschließung alternativer Routen. So transportiert die transanatolische Pipeline (TANAP) Erdgas aus Zentralasien nach Südosteuropa — über die Türkei statt Russland. Das Ziel einer Umgehung Russlands verfolgt auch das Pipelineprojekt White Stream, das kaspisches Gas über das Schwarze Meer abtransportieren könnte. Und über die geplante Pipeline EastMed soll Erdgas aus dem östlichen Mittelmeer nach Europa fließen. Demgegenüber sucht Russland nach zusätzlichen Optionen, über eigene Pipelines Erdgas nach Europa zu bringen: Die Schwarzmeer-Pipeline TurkStream wurde Anfang 2020 eröffnet. In der Ostsee ist die Fertigstellung der Pipeline Nord Stream 2 geplant, die allerdings hochumstritten ist.

Reihe: 53
Reihentitel: Zahlenbilder
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
s/w-Version: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
Ausgabe: 10/2020
Clankriminalität Clankriminalität
30 Credits (~ 3,00 €)
Organisierte Kriminalität Organisierte Kriminalität
30 Credits (~ 3,00 €)
Präsidentenwahl in den USA 2020 Präsidentenwahl in den USA 2020
30 Credits (~ 3,00 €)
Bestand an Wohnungen Bestand an Wohnungen
30 Credits (~ 3,00 €)
Die ältere Generation Die ältere Generation
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Entwicklung des Online-Handels Die Entwicklung des Online-Handels
30 Credits (~ 3,00 €)
Strom - Energie per Draht Strom - Energie per Draht
30 Credits (~ 3,00 €)
Das britische Regierungssystem Das britische Regierungssystem
30 Credits (~ 3,00 €)
Stabilitätsanker für den Euro Stabilitätsanker für den Euro
30 Credits (~ 3,00 €)
Das Energie-Dilemma Das Energie-Dilemma
30 Credits (~ 3,00 €)
Die EU-Bevölkerung altert Die EU-Bevölkerung altert
30 Credits (~ 3,00 €)
US-Haushalt im Defizit US-Haushalt im Defizit
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Verfassung der Republik Polen Die Verfassung der Republik Polen
30 Credits (~ 3,00 €)
Europäische Patente Europäische Patente
30 Credits (~ 3,00 €)
Steuern auf Benzin im EU-Vergleich Steuern auf Benzin im EU-Vergleich
30 Credits (~ 3,00 €)
Europäische Gesetzgebung Europäische Gesetzgebung
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Westeuropäische Union Die Westeuropäische Union
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Europäische Kommission Die Europäische Kommission
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Organe der EU Die Organe der EU
30 Credits (~ 3,00 €)
Klimagas CO<sub>2</sub> Klimagas CO2
30 Credits (~ 3,00 €)
Programmangebote im Fernsehen Programmangebote im Fernsehen
30 Credits (~ 3,00 €)
Der Benzinpreis Der Benzinpreis
30 Credits (~ 3,00 €)
Armut und materielle Entbehrung Armut und materielle Entbehrung
30 Credits (~ 3,00 €)
Das deutsche Stabilitätsprogramm Das deutsche Stabilitätsprogramm
30 Credits (~ 3,00 €)
Der Euro-Rettungsschirm Der Euro-Rettungsschirm
30 Credits (~ 3,00 €)
Europas Bevölkerung 2015-2080 Europas Bevölkerung 2015-2080
30 Credits (~ 3,00 €)
Erdölreserven der Welt Erdölreserven der Welt
30 Credits (~ 3,00 €)
Devisenreserven Devisenreserven
30 Credits (~ 3,00 €)
Rüstungsexporte Deutschlands Rüstungsexporte Deutschlands
30 Credits (~ 3,00 €)
Mineralölverbrauch Mineralölverbrauch
30 Credits (~ 3,00 €)
Abfälle und ihre Entsorgung Abfälle und ihre Entsorgung
30 Credits (~ 3,00 €)
Zuletzt angesehen