Unternehmen Deutsche Bahn

Unternehmen Deutsche Bahn
20 Credits

Für Sie als Mitglied entspricht dies 2,00 Euro.

Infografik Nr. 411111

Unternehmen Deutsche Bahn

Die im vereinigten Deutschland aus der Bundesbahn (West) und der Reichsbahn (Ost) zusammengeführte Staatsbahn machte Ende 1993 ihre letzte Fahrt. Ihre untern ...

Wählen Sie Ihr gewünschtes Produktformat aus.

Unternehmen Deutsche Bahn Die im vereinigten Deutschland aus der Bundesbahn (West) und der... mehr
Mehr Details zu "Unternehmen Deutsche Bahn"

Unternehmen Deutsche Bahn

Die im vereinigten Deutschland aus der Bundesbahn (West) und der Reichsbahn (Ost) zusammengeführte Staatsbahn machte Ende 1993 ihre letzte Fahrt. Ihre unternehmerischen Aufgaben gingen auf die privatwirtschaftlich geführte Deutsche Bahn AG über, während die hoheitlichen Aufgaben, die Schuldenverwaltung und die Personalverwaltung für die Bahnbeamten beim Bund verblieben. Mit der zweiten Stufe der Bahnreform wurde das Unternehmen 1999 in eine Holding-Gesellschaft umgewandelt, unter deren Dach die früheren Geschäftsbereiche als eigenständige Aktiengesellschaften fortbestehen. Die für die Infrastruktur zuständigen Töchter DB Netze Fahrweg, DB Netze Personenbahnhöfe und DB Netze Energie sind der DB AG unmittelbar zugeordnet; dagegen sind die im Wettbewerb stehenden Geschäftsfelder für Personenverkehr, Fracht, Logistik und Dienstleistungen im Teilkonzern DB Mobility Logistics zusammengefasst. Alleiniger Eigentümer der DB AG ist der Bund; die geplante Teilprivatisierung des Gesamtkonzerns bzw. seiner Personenverkehrs- und Logistiksparte wurde 2004 und 2008 vertagt.

In Deutschland befindet sich die Deutsche Bahn nach wie vor in einer Doppelrolle als Betreiber der Bahn-Infrastruktur (im Auftrag des Bundes) und als deren wichtigster Nutzer – neben anderen, konkurrierenden Bahnunternehmen. Während sie im Schienenpersonenfernverkehr nach wie vor eine dominierende Stellung einnimmt, ist sie im regionalen Schienennahverkehr, der von den Bundesländern nach Ausschreibung in Auftrag gegeben wird, verstärktem Wettbewerb ausgesetzt. Auch im Schienengüterverkehr herrscht bereits rege Konkurrenz. Gemessen an den zurückgelegten Bahnkilometern auf dem deutschen Schienennetz kamen konzernfremde Bahnen 2012 im Personen- und Güterverkehr zusammen auf einen Anteil von 22%. Die Monopolkommission dringt in einem Sondergutachten vom Juni 2013 allerdings auf eine weitere Stärkung des Wettbewerbs und fordert dazu die Trennung der Infrastruktur- und der Transportsparten der Deutschen Bahn.

Währenddessen baut der Konzern seine Auslandsaktivitäten ständig weiter aus. So ist die Fracht- und Logistiksparte durch DB Schenker weltweit vertreten und verfügt zumal in Europa über ein dichtes Netz im schienen- und straßengebundenen Güterverkehr. Im europäischen Personenverkehr hat sich die Deutsche Bahn mit der Übernahme des britischen Unternehmens Arriva im Jahr 2010 eine starke Ausgangsstellung geschaffen. Die Tochter DB Arriva ist inzwischen in zwölf europäischen Ländern im Bus- und Schienenverkehr vertreten – von Großbritannien über die Niederlande, Dänemark und Schweden bis Polen und Ungarn.

Reihe: 53
Reihentitel: Zahlenbilder
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
eps: eps-Version
Ausgabe: 09/2013
Zuletzt angesehen