Träger der Deutschen Rentenversicherung

Träger der Deutschen Rentenversicherung
30 Credits

Für Sie als Mitglied entspricht dies 3,00 Euro.

Infografik Nr. 148162

Träger der Deutschen Rentenversicherung

Die gesetzliche Rentenversicherung in Deutschland erhielt 2005 eine neue Organisationsstruktur. Ihre traditionelle Gliederung hatte sich ...

Welchen Download brauchen Sie?

Träger der Deutschen Rentenversicherung Die gesetzliche Rentenversicherung in Deutschland... mehr
Mehr Details zu "Träger der Deutschen Rentenversicherung"

Träger der Deutschen Rentenversicherung

Die gesetzliche Rentenversicherung in Deutschland erhielt 2005 eine neue Organisationsstruktur. Ihre traditionelle Gliederung hatte sich mit den Jahren als zunehmend problematisch erwiesen. So warf die Trennung zwischen Arbeiter- und Angestelltenversicherung verwaltungs- und finanztechnisch immer größere Schwierigkeiten auf und war den Realitäten der Arbeitswelt längst nicht mehr angemessen. Während die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte einen wachsenden Bestand an Versicherten zu betreuen hatte, verloren die für die Rentenversicherung der Arbeiter zuständigen Landesversicherungsanstalten mehr und mehr an Gewicht. Auch die Knappschaftliche Rentenversicherung war zunehmend von Auszehrung bedroht.

Ziel der Organisationsreform war es, die Effektivität und Wirtschaftlichkeit der Rentenverwaltung zu verbessern und die Aufgabenverteilung zwischen ihren Trägern zu stabilisieren. Durch die Neuregelung wurde eine einheitliche Organisation geschaffen: die Deutsche Rentenversicherung, deren Aufgaben von Regionalträgern und Bundesträgern wahrgenommen werden. Bundesträger sind die Deutsche Rentenversicherung Bund (die frühere BfA) und die aus drei kleineren Rentenkassen hervorgegangene Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See. Als Regionalträger sind die früheren Landesversicherungsanstalten tätig. Zwischen diesen Trägern werden die Versichertenkonten in einem Übergangszeitraum von 15 Jahren nach einem festen prozentualen Schlüssel aufgeteilt (DRV Bund: 40 %; Regionalträger: 55 %; DRV K-B-S: 5 %, einschließlich ihrer angestammten Versichertenklientel). Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist als Spitzenorganisation zugleich für die Grundsatz- und Querschnittsaufgaben und die gemeinsamen Angelegenheiten aller Rentenversicherungsträger zuständig.

Sind die Regionalträger durch die Neuaufteilung der Versicherten auch langfristig in ihrem Bestand gesichert, so ging die Forderung nach einer effektiveren, kostensparenden Verwaltung doch nicht an ihnen vorüber. Im Gefolge der Rentenversicherungsreform wurden des halb mehrere regionale Zusammenschlüsse vollzogen. Aus solchen Fusionen gingen 2005 die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Nord, die DRV Mitteldeutschland und die DRV Hannover-Braunschweig hervor. Es folgten die DRV Berlin-Brandenburg (2006) und zwei Zusammenschlüsse in Bayern (2007 und 2009).

Neuversicherte Arbeitnehmer werden durch die Datenstelle der Rentenversicherung einem Rentenversicherungsträger zugewiesen. Für die Zuordnung zu einem Regionalträger ist der Wohnort maßgeblich.

Reihe: 53
Reihentitel: Zahlenbilder
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
eps: eps-Version
Ausgabe: 07/2010
Die Grundrente Die Grundrente
30 Credits (~ 3,00 €)
Träger der Sozialversicherung Träger der Sozialversicherung
30 Credits (~ 3,00 €)
Der Generationenvertrag Der Generationenvertrag
30 Credits (~ 3,00 €)
TIPP!
(De-)Globalisierung: (De-)Globalisierung:
50 Credits (~ 5,00 €) 170 Credits
Kaufkraftparitäten (KKP) Kaufkraftparitäten (KKP)
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Bundeswehr Die Bundeswehr
ab 136 Credits (~ 13,60 €)
TIPP!
Inflation und ihre Ursachen Inflation und ihre Ursachen
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Einigung Italiens Die Einigung Italiens
30 Credits (~ 3,00 €)
Privatinsolvenzen in Deutschland Privatinsolvenzen in Deutschland
30 Credits (~ 3,00 €)
Warum überschuldet? Warum überschuldet?
30 Credits (~ 3,00 €)
Bitcoin Bitcoin
30 Credits (~ 3,00 €)
Unternehmen Euro Unternehmen Euro
30 Credits (~ 3,00 €)
Die vier Freiheiten im Binnenmarkt Die vier Freiheiten im Binnenmarkt
30 Credits (~ 3,00 €)
Handelsungleichgewichte Handelsungleichgewichte
30 Credits (~ 3,00 €)
Geld - Begriff und Funktionen Geld - Begriff und Funktionen
30 Credits (~ 3,00 €)
Gesetzliche Kündigungsfristen Gesetzliche Kündigungsfristen
30 Credits (~ 3,00 €)
Das Betriebsverfassungsgesetz Das Betriebsverfassungsgesetz
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Sozialpartner Die Sozialpartner
30 Credits (~ 3,00 €)
Einzelunternehmen Einzelunternehmen
30 Credits (~ 3,00 €)
Das Magische Viereck Das Magische Viereck
30 Credits (~ 3,00 €)
Der Wirtschaftskreislauf Der Wirtschaftskreislauf
30 Credits (~ 3,00 €)
Haushaltsplan einer Gemeinde Haushaltsplan einer Gemeinde
30 Credits (~ 3,00 €)
Haushaltsrecht der Gemeinde Haushaltsrecht der Gemeinde
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Rentenformel Die Rentenformel
30 Credits (~ 3,00 €)
Die gesetzliche Unfallversicherung Die gesetzliche Unfallversicherung
30 Credits (~ 3,00 €)
Der Sozialversicherungsausweis Der Sozialversicherungsausweis
30 Credits (~ 3,00 €)
TIPP!
Prinzipien der sozialen Sicherung Prinzipien der sozialen Sicherung
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Jugendgerichtsbarkeit Die Jugendgerichtsbarkeit
30 Credits (~ 3,00 €)
Das Arbeitsgerichtsverfahren Das Arbeitsgerichtsverfahren
30 Credits (~ 3,00 €)
Das Bundesverfassungsgericht Das Bundesverfassungsgericht
30 Credits (~ 3,00 €)
Bestellung einer Hypothek Bestellung einer Hypothek
30 Credits (~ 3,00 €)
Besitz und Eigentum Besitz und Eigentum
30 Credits (~ 3,00 €)
Kaufvertrag - Mängelansprüche Kaufvertrag - Mängelansprüche
30 Credits (~ 3,00 €)
Schuldverhältnisse Schuldverhältnisse
30 Credits (~ 3,00 €)
Rechtsgeschäfte Rechtsgeschäfte
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Bundesversammlung Die Bundesversammlung
30 Credits (~ 3,00 €)
Der Bundespräsident Der Bundespräsident
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Wahl des Staatsoberhaupts Die Wahl des Staatsoberhaupts
30 Credits (~ 3,00 €)
TIPP!
Gang der Gesetzgebung Gang der Gesetzgebung
30 Credits (~ 3,00 €)
Gang der Gesetzgebung Gang der Gesetzgebung
30 Credits (~ 3,00 €)
Gesetzgebungskompetenzen Gesetzgebungskompetenzen
30 Credits (~ 3,00 €)
Der Bundesrat Der Bundesrat
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Teilung der Staatsgewalt Die Teilung der Staatsgewalt
30 Credits (~ 3,00 €)
Grundsätze der Verfassung Grundsätze der Verfassung
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Europäische Zentralbank Die Europäische Zentralbank
30 Credits (~ 3,00 €)
Betriebsratswahlen Betriebsratswahlen
30 Credits (~ 3,00 €)
Tarifliche Arbeitszeiten Tarifliche Arbeitszeiten
30 Credits (~ 3,00 €)
Bindung an Tarifverträge Bindung an Tarifverträge
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Zahlungsbilanz Die Zahlungsbilanz
30 Credits (~ 3,00 €)
Kommanditgesellschaft 01/1998 Kommanditgesellschaft 01/1998
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Staatsquote Die Staatsquote
30 Credits (~ 3,00 €)
Aufteilung der Steuereinnahmen Aufteilung der Steuereinnahmen
30 Credits (~ 3,00 €)
Überschuldet - was nun? Überschuldet - was nun?
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Welt im Schuldenfieber Die Welt im Schuldenfieber
30 Credits (~ 3,00 €)
Realverzinsung von Spareinlagen Realverzinsung von Spareinlagen
30 Credits (~ 3,00 €)
Vermögensbilanz für Deutschland Vermögensbilanz für Deutschland
30 Credits (~ 3,00 €)
Crowdfunding Crowdfunding
30 Credits (~ 3,00 €)
Konsumentenkredite Konsumentenkredite
30 Credits (~ 3,00 €)
Regeln für den Arbeitskampf Regeln für den Arbeitskampf
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Industrie- und Handelskammern Die Industrie- und Handelskammern
30 Credits (~ 3,00 €)
Wirtschaftswachstum 1950-2020 Wirtschaftswachstum 1950-2020
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Finanzlage der Kommunen Die Finanzlage der Kommunen
30 Credits (~ 3,00 €)
Öffentliche Schulden je Einwohner Öffentliche Schulden je Einwohner
30 Credits (~ 3,00 €)
Die ertragreichsten Steuerarten Die ertragreichsten Steuerarten
30 Credits (~ 3,00 €)
Einteilung der Steuern Einteilung der Steuern
30 Credits (~ 3,00 €)
Pflegebedürftige in Deutschland Pflegebedürftige in Deutschland
30 Credits (~ 3,00 €)
Bausteine der sozialen Sicherung Bausteine der sozialen Sicherung
30 Credits (~ 3,00 €)
Zuletzt angesehen