Unternehmensformen

Unternehmensformen
20 Credits

Für Sie als Mitglied entspricht dies 2,00 Euro.

Infografik Nr. 201310

Unternehmensformen

Als Unternehmung bezeichnet man die rechtliche Organisationseinheit, in der sich eine erwerbsorientierte wirtschaftliche Tätigkeit vollzieht. Sie kann in unterschi ...

Wählen Sie Ihr gewünschtes Produktformat aus.

Unternehmensformen Als Unternehmung bezeichnet man die rechtliche Organisationseinheit, in... mehr
Mehr Details zu "Unternehmensformen"

Unternehmensformen

Als Unternehmung bezeichnet man die rechtliche Organisationseinheit, in der sich eine erwerbsorientierte wirtschaftliche Tätigkeit vollzieht. Sie kann in unterschiedlichen Rechtsformen geführt werden – je nach der Größe der Unternehmung und der persönlichen oder wirtschaftlichen Zielsetzung des Unternehmers bzw. Kapitalgebers. Die Entscheidung für eine bestimmte Rechtsform wirkt sich insbesondere auf Fragen der Haftung, der Führung, der Finanzierung und der steuerlichen Behandlung eines Unternehmens aus. Neben den gesetzlich vorgegebenen Rechtsformen haben sich in der Praxis Mischformen entwickelt, in denen Eigenschaften verschiedener Grundtypen kombiniert sind.

In Bezug auf die Rechtsform lassen sich Unternehmungen grob danach unterscheiden, wie die Haftung für ihre Schulden geregelt ist. In Einzelunternehmen und Personengesellschaften steht mindestens eine Person mit ihrem gesamten Vermögen für die Verbindlichkeiten des Unternehmens ein. Der Einzelunternehmer ist alleiniger Eigentümer. Er haftet unbeschränkt; der erwirtschaftete Gewinn gehört ihm. Bei den Personengesellschaften schaffen sich die Gesellschafter mit ihren Kapitaleinlagen zumeist auch ein persönliches Wirkungsfeld. Sie bringen neben dem Kapital ihr Können und Wissen ein und nehmen die Geschäftsführung wahr. Zu den Personengesellschaften zählen die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), die Offene Handelsgesellschaft (OHG) und die Kommanditgesellschaft (KG). In der KG haftet der persönlich tätige Gesellschafter (Komplementär) unbeschränkt, die übrigen (Kommanditisten) nur in Höhe ihre Einlage. Dafür sind sie an der Geschäftsführung nicht beteiligt.

Kapitalgesellschaften sind eigenständige Rechtspersönlichkeiten (juristische Personen). Für bestehende Verbindlichkeiten haftet die Gesellschaft selbst mit ihrem Vermögen, während sich die Haftung der Gesellschafter auf ihre Kapitaleinlagen beschränkt. Zu den Kapitalgesellschaften gehören die Aktiengesellschaft (AG), die Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) und die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH). Kennzeichnend für Kapitalgesellschaften ist die Trennung zwischen Geschäftsführung und Gesellschaftern, die bei der AG sehr weit geht, bei kleineren GmbHs in der Realität aber oft nicht besteht. Eine „Mini-GmbH“ mit geringen Kapitalerfordernissen ist die ‚UG haftungsbeschränkt’.

Genossenschaften sind Selbsthilfeorganisationen in der Form eines wirtschaftlichen Vereins, die durch gemeinschaftlichen Geschäftsbetrieb den Erwerb oder die Wirtschaft ihrer Mitglieder fördern (z.B. als Einkaufs-, Absatz-, Baugenossenschaft). Die Haftung jedes Mitglieds ist auf eine Haftsumme begrenzt.

Reihe: 53
Reihentitel: Zahlenbilder
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
eps: eps-Version
Ausgabe: 08/2012
Kombinierte Unternehmensformen Kombinierte Unternehmensformen
20 Credits (~ 2,00 €)
Genossenschaft Genossenschaft
20 Credits (~ 2,00 €)
Der Kaufmann im Handelsrecht Der Kaufmann im Handelsrecht
20 Credits (~ 2,00 €)
Das Handelsregister Das Handelsregister
20 Credits (~ 2,00 €)
Limited (Ltd.) Limited (Ltd.)
20 Credits (~ 2,00 €)
Europäische Gesellschaft (SE) Europäische Gesellschaft (SE)
20 Credits (~ 2,00 €)
Stille Gesellschaft Stille Gesellschaft
20 Credits (~ 2,00 €)
Genossenschaften in Deutschland Genossenschaften in Deutschland
20 Credits (~ 2,00 €)
Grundrechte Grundrechte
20 Credits (~ 2,00 €)
TIPP!
Der Nordirland-Konflikt Der Nordirland-Konflikt
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Länderfinanzen Die Länderfinanzen
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Mehrwertsteuer Die Mehrwertsteuer
20 Credits (~ 2,00 €)
Wie viel Steuern für den Staat? Wie viel Steuern für den Staat?
20 Credits (~ 2,00 €)
Finanzgerichtsbarkeit Finanzgerichtsbarkeit
20 Credits (~ 2,00 €)
Juristische Personen Juristische Personen
20 Credits (~ 2,00 €)
TIPP!
Staatsziele Staatsziele
20 Credits (~ 2,00 €)
Der Standort des Handelsbetriebs Der Standort des Handelsbetriebs
20 Credits (~ 2,00 €)
Mehrwertsteuer in der EU Mehrwertsteuer in der EU
20 Credits (~ 2,00 €)
Abgabenlast in der EU Abgabenlast in der EU
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Arbeitslandschaft von morgen Die Arbeitslandschaft von morgen
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Staatsquote Die Staatsquote
20 Credits (~ 2,00 €)
Der Solidaritätszuschlag Der Solidaritätszuschlag
20 Credits (~ 2,00 €)
"Kalte Progression" "Kalte Progression"
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Aufteilung der Steuereinnahmen Die Aufteilung der Steuereinnahmen
20 Credits (~ 2,00 €)
Verjährung im bürgerlichen Recht Verjährung im bürgerlichen Recht
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Finanz- und Wirtschaftskrise Die Finanz- und Wirtschaftskrise
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Last der öffentlichen Abgaben Die Last der öffentlichen Abgaben
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Leistung der Länder Die Leistung der Länder
20 Credits (~ 2,00 €)
Unternehmen und Umsätze Unternehmen und Umsätze
20 Credits (~ 2,00 €)
Existenzgründungen Existenzgründungen
20 Credits (~ 2,00 €)
TIPP!
Bundeshaushalt 2019 Bundeshaushalt 2019
20 Credits (~ 2,00 €)
Öffentliche Schulden je Einwohner Öffentliche Schulden je Einwohner
20 Credits (~ 2,00 €)
Einkommensteuertarif 2019 Einkommensteuertarif 2019
20 Credits (~ 2,00 €)
Die ertragreichsten Steuerarten Die ertragreichsten Steuerarten
20 Credits (~ 2,00 €)
Entwicklung der Steuereinnahmen Entwicklung der Steuereinnahmen
20 Credits (~ 2,00 €)
Sozialbeiträge 2019 Sozialbeiträge 2019
20 Credits (~ 2,00 €)
Kombinierte Unternehmensformen Kombinierte Unternehmensformen
20 Credits (~ 2,00 €)
Tarifverträge Tarifverträge
20 Credits (~ 2,00 €)
Zuletzt angesehen