Green Economy - Ökologische Wirtschaft

Green Economy - Ökologische Wirtschaft
20 Credits

Für Sie als Mitglied entspricht dies 2,00 Euro.

Infografik Nr. 665061

Green Economy – Ökologische Wirtschaft

In der Diskussion über nachhaltige Entwicklung, die der Bericht der Brundtland-Kommission von 1987 angestoßen hatte, wurde E ...

Wählen Sie Ihr gewünschtes Produktformat aus.

Green Economy – Ökologische Wirtschaft In der Diskussion über nachhaltige Entwicklung... mehr
Mehr Details zu "Green Economy - Ökologische Wirtschaft"

Green Economy – Ökologische Wirtschaft

In der Diskussion über nachhaltige Entwicklung, die der Bericht der Brundtland-Kommission von 1987 angestoßen hatte, wurde Ende der 1980er Jahre erstmals der Begriff „Green Economy“ geprägt. Vor dem UN-Nachhaltigkeitsgipfel von Rio de Janeiro im Juni 2012 (Rio+20) machte er wieder häufiger von sich reden. Bis heute fehlt allerdings ein Konsens darüber, was eine „grüne Ökonomie“ im Einzelnen ausmacht. Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) definiert Green Economy allgemein als „ eine Wirtschaftsweise, die zu erhöhtem menschlichem Wohlbefinden und mehr sozialer Gerechtigkeit führt, während sie Umweltrisiken und das Auftreten ökologischer Knappheit deutlich verringert“.

Während der Club of Rome in seiner einflussreichen Studie „Die Grenzen des Wachstums“ (1972) für Mäßigung und Verzicht als Leitlinie verantwortungsbewussten Wirtschaftens plädierte, beruht das Konzept der Green Economy auf der Annahme, dass ökologische Nachhaltigkeit und wirtschaftliches Wachstum einander nicht ausschließen müssen. Neue, umweltschonende Technologien, erneuerbare Energien und eine effizientere Nutzung der Ressourcen können demnach ein „grünes Wachstum“ erzeugen, das nicht nur die Umwelt schont, sondern dank neu entstehender Arbeitsplätze und steigender Einkommen auch zur Verringerung von Armut führt.

Zur Vorbereitung der Rio-Konferenz legte UNEP einen Bericht vor, der einen Weg von der heutigen, auf fossilen Energieträgern beruhenden „braunen“ Wirtschaft zu einer künftigen grünen Wirtschaft aufzeigt. Die Autoren plädieren darin für langfristige Investitionen im Umfang von jährlich 2 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung (2011 hätte dies rund 1350 Mrd US-Dollar entsprochen). Diese Investitionen sollen sich auf zehn Schlüsselsektoren konzentrieren: auf die Bewahrung von vier wichtigen Ökosystemen (Landwirtschaft, Fischerei, Wasser, Forstwirtschaft) und auf die Verbesserung der Energie- und Ressourceneffizienz in sechs tragenden Wirtschaftsbereichen.

Auch andere internationale Organisationen erarbeiteten Fahrpläne für den Übergang zu einer grünen Wirtschaftsweise – so etwa die Weltbank, die OECD oder die EU-Kommission („Roadmap 2050“, 2011). Doch einige Entwicklungs- und Schwellenländer misstrauen dem Konzept und fürchten, dass es die Industriestaaten einseitig begünstigt. Auch deshalb enthält das Abschlussdokument zu Rio+20 nur ein allgemeines Bekenntnis zur Green Economy, ohne jedoch verbindliche Maßnahmen zur Umsetzung zu benennen.

Reihe: 53
Reihentitel: Zahlenbilder
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
eps: eps-Version
Ausgabe: 10/2012
Arbeitsplätze im Umweltschutz Arbeitsplätze im Umweltschutz
20 Credits (~ 2,00 €)
Umweltbewusstsein in Deutschland Umweltbewusstsein in Deutschland
20 Credits (~ 2,00 €)
Plastik in der Umwelt Plastik in der Umwelt
20 Credits (~ 2,00 €)
Verpackungsabfall Verpackungsabfall
20 Credits (~ 2,00 €)
Das Pariser Klimaschutzabkommen Das Pariser Klimaschutzabkommen
20 Credits (~ 2,00 €)
Plastikabfall im Meer Plastikabfall im Meer
20 Credits (~ 2,00 €)
Elektroautos Elektroautos
20 Credits (~ 2,00 €)
Wirtschaftswachstum 1950-2018 Wirtschaftswachstum 1950-2018
20 Credits (~ 2,00 €)
Globale Wettbewerbsfähigkeit Globale Wettbewerbsfähigkeit
20 Credits (~ 2,00 €)
Das Inlandsprodukt Das Inlandsprodukt
20 Credits (~ 2,00 €)
Umweltsteuern Umweltsteuern
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Teilung der Staatsgewalt Die Teilung der Staatsgewalt
20 Credits (~ 2,00 €)
TIPP!
Staatsziele Staatsziele
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Mobilität von morgen Die Mobilität von morgen
20 Credits (~ 2,00 €)
Reduktion der Treibhausgase Reduktion der Treibhausgase
20 Credits (~ 2,00 €)
Klimagas CO2 Klimagas CO2
20 Credits (~ 2,00 €)
Entwicklung der CO2-Emissionen Entwicklung der CO2-Emissionen
20 Credits (~ 2,00 €)
Der Klimawandel Der Klimawandel
20 Credits (~ 2,00 €)
Öko-Landwirtschaft im Vergleich Öko-Landwirtschaft im Vergleich
20 Credits (~ 2,00 €)
Maße der Einkommensverteilung Maße der Einkommensverteilung
20 Credits (~ 2,00 €)
Quellen der Luftbelastung Quellen der Luftbelastung
20 Credits (~ 2,00 €)
Welt-Klimakonferenzen Welt-Klimakonferenzen
20 Credits (~ 2,00 €)
Verwundbar durch Klimawandel Verwundbar durch Klimawandel
20 Credits (~ 2,00 €)
Moderne Sklaverei Moderne Sklaverei
20 Credits (~ 2,00 €)
Millenniumsziel 8: Globale Entwicklungspartnerschaft Millenniumsziel 8: Globale...
20 Credits (~ 2,00 €)
G-20 - Gestaltungsmächte der Weltwirtschaftspolitik G-20 - Gestaltungsmächte der...
20 Credits (~ 2,00 €)
Kohlekraftwerke Kohlekraftwerke
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Rechtsform der Unternehmen Die Rechtsform der Unternehmen
20 Credits (~ 2,00 €)
Unternehmen und Umsätze Unternehmen und Umsätze
20 Credits (~ 2,00 €)
Wirtschaftsausblick 2017/18 Wirtschaftsausblick 2017/18
20 Credits (~ 2,00 €)
Das Magische Sechseck Das Magische Sechseck
20 Credits (~ 2,00 €)
TIPP!
Bundeshaushalt 2019 Bundeshaushalt 2019
20 Credits (~ 2,00 €)
Abfälle und ihre Entsorgung Abfälle und ihre Entsorgung
20 Credits (~ 2,00 €)
Der Abfall eines Jahres Der Abfall eines Jahres
20 Credits (~ 2,00 €)
Zuletzt angesehen