Unterrichtsimpuls - 200. Geburtstag Karl Marx

Unterrichtsimpuls - 200. Geburtstag Karl Marx
Anmelden und gratis herunterladen

Laden Sie sich das Angebot gratis herunter.

Seitenanzahl

15

Eine Kooperation zwischen Arbeitsblätter Online und FAZSCHULE.NET

Die Schülerinnen und Schüler sollen...

  • Vorkenntnisse zur Thematik wiedergeben
  • durch eine kriterienorientierte Vertiefung insgesamt die sozialwirtschaftlichen Zusammenhänge in Grundzügen erarbeiten
  • durch die Bearbeitung der F.A.Z.-Artikel die Grundzüge des Marxismus und dessen historische Auswirkungenerarbeiten und bewerten
  • die Grundgedanken und Folgen spezifischer Gesellschaftsformen besser antizipieren und begründen können und damit zu einer Versachlichung der Diskussion beitragen

 
Anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx widmet sich dieses Heft dem Marxismus: Dieses... mehr
Mehr Details zu "Unterrichtsimpuls - 200. Geburtstag Karl Marx"

Anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx widmet sich dieses Heft dem Marxismus: Dieses Denken, das als Kritik begann, sich zur Ideologie ge - formt und zu politischen Gesellschaftsformen gemacht wurde, ist nicht nur in der Wissenschaft, sondern auch in unserer sozialen Praxis immer noch wirkmächtig. Im 21. Jahrhundert, in einer Zeit, die sich gegenwärtig als „Postmoderne“ oder „Spätkapitalismus“ deklariert, ist es von immenser Bedeutung, auch den ideengeschichtlichen Hintergrund der historischen Entwicklung verstehen zu können, um sich überhaupt selbst verorten und begreifen zu können.

Karl Marx, im Mai 1818 in Trier als Sohn eines Anwalts geboren, ab 1843 mit Jenny von Westphalen verheiratet, entwarf mit Friedrich Engels ab 1845 auf der Grundlage des Denkens G. W. F. Hegels eine Kritik an den Ansichten der „Junghegelianer“. Mit dieser Abwendung von dem System Hegels, das laut Marx auf dem Kopf stehe und das man umstülpen müsse, entwick elte sich eine philosophische Vorstellung, die genuin praktisch sein sollte. In verschiedenen Varianten wurde versucht, diese Vorstellung umzusetzen: von Lenin, Stalin, Pol Pot oder Che Guevara etc.

Staaten wie Jugoslawien, die DDR oder die Sowjetunion entstanden, aber ebenso zerfielen sie wieder, scheiterten an der Umsetzung der Ideen. Um das jeweilige Verständnis von Marx zu realisieren, wurden dabei „Säuberungen“ und „Kulturrevolutionen“ gewaltsam vorgenommen. Das „Schwarzbuch des Kommunismus“ spricht von 100 Millionen Menschen, die diesem zum Opfer gefallen sind.

Anstatt sich aber mit den Variationen der Gedanken Marx’ zu befassen, sollen hier möglichst direkt seine Vorstellungen und deren Umsetzungsmöglichkeiten erarbeitet werden. Abschließend besteht die Möglichkeit, sich mit der historischen Entwicklung und der Bedeutung des Marxismus auseinanderzusetzen.

Downloadvariante: pdf
Seitenanzahl: 15
Zuletzt angesehen