Arbeitsausfälle und ihre Kosten

Arbeitsausfälle und ihre Kosten
30 Credits

Für Sie als Mitglied entspricht dies 3,00 Euro.

Infografik Nr. 280225

Durch den Produktionsausfall infolge krankheits- und unfallbedingter Arbeitsunfähigkeit entstehen der Gesellschaft erhebliche indirekte Kosten. Die Dortmunder Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat für das Jahr 2016 überschlägig berechnet, wie hoch diese Kosten sind. Da die 39,3 Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Lauf des Jahres für durchschnittlich 17,2 Kalendertage ausfielen, gingen insgesamt 675 Millionen Tage oder 1,8 Millionen Erwerbsjahre verloren.

Welchen Download brauchen Sie?

Dass Arbeitnehmer gelegentlich erkranken oder einen Unfall erleiden und deshalb nicht zur Arbeit... mehr
Mehr Details zu "Arbeitsausfälle und ihre Kosten"

Dass Arbeitnehmer gelegentlich erkranken oder einen Unfall erleiden und deshalb nicht zur Arbeit gehen können, gehört zum Berufsalltag. Meist sind sie nach ein paar Tagen wiederhergestellt und nehmen ihre Beschäftigung wieder auf. Bezogen auf die gesamte Volkswirtschaft summieren sich die Ausfallzeiten allerdings zu einem Problem von beträchtlichem Ausmaß: Durch den Produktionsausfall infolge krankheits- und unfallbedingter Arbeitsunfähigkeit entstehen der Gesellschaft erhebliche indirekte Kosten.

Die Dortmunder Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat für das Jahr 2016 überschlägig berechnet, wie hoch diese Kosten sind. Da die 39,3 Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Lauf des Jahres für durchschnittlich 17,2 Kalendertage ausfielen, gingen insgesamt 675 Millionen Tage oder 1,8 Millionen Erwerbsjahre verloren. Setzt man den Wert der ausgefallenen Produktion mit dem durchschnittlichen Arbeitnehmerentgelt von rund 40700 € pro Jahr an, so beziffern sich die Produktionsausfallkosten 2016 auf durchschnittlich 1914 € je Arbeitnehmer und auf 75 Milliarden € für die gesamte Volkswirtschaft. Natürlich handelt es sich dabei um eine hypothetische Rechnung, denn krankheitsbedingte Fehlzeiten lassen sich nun einmal nicht völlig ausschließen. Andererseits geht ein erheblicher Teil dieser Ausfälle auf Belastungen im Arbeitsprozess selbst zurück, so dass Bemühungen um eine Reduzierung der Ausfallkosten auch dort beginnen müssten.

Ein Ansatzpunkt für Erfolg versprechende Vorsorgemaßnahmen ergibt sich aus der Aufschlüsselung der Arbeitsausfälle nach den diagnostizierten Krankheitsarten. Die meisten Ausfälle – mit 23% der Ausfalltage – sind auf Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes (z.B. Rückenbeschwerden) zurückzuführen. An die zweite Stelle der Ausfallursachen sind inzwischen psychische Erkrankungen und Verhaltensstörungen gerückt (16 %). Danach folgen Erkrankungen des Atmungssystems (14 %) sowie Verletzungen, Vergiftungen und Unfälle (12 %). Erkrankungen des Kreislauf- und des Verdauungssystems tragen mit jeweils 5 % zu den Arbeitsausfällen bei.

Wie ein Bericht des Bundesverbands der Betriebskrankenkassen zeigt, variieren die Arbeitsunfähigkeitsmeldungen stark nach Branchen und Berufen. Die längsten Ausfallzeiten (mit durchschnittlich 26 bis 27 Krankheitstagen je Beschäftigten) wurden 2016 bei Reinigungsberufen, Transportfahrern sowie bei Verkehrs- und Logistikberufen (ohne Fahrzeugführung) registriert. Dagegen waren Lehrer/-innen oder Informatiker/-innen im Durchschnitt nur 10 Tage arbeitsunfähig.

Reihe: 53
Reihentitel: Zahlenbilder
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
s/w-Version: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
eps: eps-Version
Ausgabe: 09/2018
Der Weg zum Wohlstand Der Weg zum Wohlstand
30 Credits (~ 3,00 €)
Bindung an Tarifverträge Bindung an Tarifverträge
30 Credits (~ 3,00 €)
Ausgaben für den Umweltschutz Ausgaben für den Umweltschutz
30 Credits (~ 3,00 €)
Beschäftigungsziele 2020 Beschäftigungsziele 2020
30 Credits (~ 3,00 €)
Exportgarantien des Bundes Exportgarantien des Bundes
30 Credits (~ 3,00 €)
Ausgaben der EU Ausgaben der EU
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Megastädte von morgen Die Megastädte von morgen
30 Credits (~ 3,00 €)
Automobilproduktion weltweit Automobilproduktion weltweit
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Bildung von Wechselkursen Die Bildung von Wechselkursen
30 Credits (~ 3,00 €)
Pkw-Produktion in Deutschland Pkw-Produktion in Deutschland
30 Credits (~ 3,00 €)
Das Technische Hilfswerk Das Technische Hilfswerk
30 Credits (~ 3,00 €)
Gefahren des Straßenverkehrs Gefahren des Straßenverkehrs
30 Credits (~ 3,00 €)
Familie und Beruf Familie und Beruf
30 Credits (~ 3,00 €)
Ehe- und Familiennamen Ehe- und Familiennamen
30 Credits (~ 3,00 €)
Der Gang eines Strafverfahrens Der Gang eines Strafverfahrens
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Strafjustiz Die Strafjustiz
30 Credits (~ 3,00 €)
Das Finanzgerichtsverfahren Das Finanzgerichtsverfahren
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Verwaltungsgerichtsbarkeit Die Verwaltungsgerichtsbarkeit
30 Credits (~ 3,00 €)
Der Bundesgerichtshof Der Bundesgerichtshof
30 Credits (~ 3,00 €)
Das Oberlandesgericht Das Oberlandesgericht
30 Credits (~ 3,00 €)
Das Landgericht Das Landgericht
30 Credits (~ 3,00 €)
Das Amtsgericht Das Amtsgericht
30 Credits (~ 3,00 €)
Freiwillige Gerichtsbarkeit Freiwillige Gerichtsbarkeit
30 Credits (~ 3,00 €)
Das Bundesverfassungsgericht Das Bundesverfassungsgericht
30 Credits (~ 3,00 €)
Organe der Rechtsprechung Organe der Rechtsprechung
30 Credits (~ 3,00 €)
Juristische Personen Juristische Personen
30 Credits (~ 3,00 €)
Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB)
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Osterweiterung der NATO Die Osterweiterung der NATO
30 Credits (~ 3,00 €)
Welthandelsorganisation - WTO Welthandelsorganisation - WTO
30 Credits (~ 3,00 €)
"Kalte Progression" "Kalte Progression"
30 Credits (~ 3,00 €)
Sicherungsverwahrung Sicherungsverwahrung
30 Credits (~ 3,00 €)
Hinter Schloss und Riegel Hinter Schloss und Riegel
30 Credits (~ 3,00 €)
Stiftungen Stiftungen
30 Credits (~ 3,00 €)
Gesetzliche Betreuung Gesetzliche Betreuung
30 Credits (~ 3,00 €)
Basiskonto - Pfändungsschutzkonto Basiskonto - Pfändungsschutzkonto
30 Credits (~ 3,00 €)
Überschuldet - was nun? Überschuldet - was nun?
30 Credits (~ 3,00 €)
Bundeszentralregister Bundeszentralregister
30 Credits (~ 3,00 €)
Rechtspfleger Rechtspfleger
30 Credits (~ 3,00 €)
Rechtsprechung der Amtsgerichte Rechtsprechung der Amtsgerichte
30 Credits (~ 3,00 €)
Das Brexit-Referendum Das Brexit-Referendum
30 Credits (~ 3,00 €)
Der Europäische Rat Der Europäische Rat
30 Credits (~ 3,00 €)
Ärzte ohne Grenzen Ärzte ohne Grenzen
30 Credits (~ 3,00 €)
Studienfach: MINT Studienfach: MINT
30 Credits (~ 3,00 €)
Palmöl Palmöl
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Welt des Kaffees Die Welt des Kaffees
30 Credits (~ 3,00 €)
Das Pariser Klimaschutzabkommen Das Pariser Klimaschutzabkommen
30 Credits (~ 3,00 €)
Welt-Klimakonferenzen Welt-Klimakonferenzen
30 Credits (~ 3,00 €)
Verwundbar durch Klimawandel Verwundbar durch Klimawandel
30 Credits (~ 3,00 €)
Plastikabfall im Meer Plastikabfall im Meer
30 Credits (~ 3,00 €)
Rohstoffexporte der Dritten Welt Rohstoffexporte der Dritten Welt
30 Credits (~ 3,00 €)
Systemrelevante Banken Systemrelevante Banken
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Welt im Schuldenfieber Die Welt im Schuldenfieber
30 Credits (~ 3,00 €)
Finanzmärkte und Realwirtschaft Finanzmärkte und Realwirtschaft
30 Credits (~ 3,00 €)
Spekulationsblasen Spekulationsblasen
30 Credits (~ 3,00 €)
Einkommensungleichheit Einkommensungleichheit
30 Credits (~ 3,00 €)
Strukturen der Weltwirtschaft Strukturen der Weltwirtschaft
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Finanz- und Wirtschaftskrise Die Finanz- und Wirtschaftskrise
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Welt-Einkommensklassen Die Welt-Einkommensklassen
30 Credits (~ 3,00 €)
Staatsfonds Staatsfonds
30 Credits (~ 3,00 €)
Transnationale Unternehmen Transnationale Unternehmen
30 Credits (~ 3,00 €)
Weltkrankheit Korruption Weltkrankheit Korruption
20 Credits (~ 2,00 €)
Moderne Sklaverei Moderne Sklaverei
30 Credits (~ 3,00 €)
Kinderarbeit Kinderarbeit
30 Credits (~ 3,00 €)
Frauen in der Arbeitswelt Frauen in der Arbeitswelt
30 Credits (~ 3,00 €)
Die Last der öffentlichen Abgaben Die Last der öffentlichen Abgaben
30 Credits (~ 3,00 €)
Energiearmut Energiearmut
30 Credits (~ 3,00 €)
Millenniumsziel 8: Globale Entwicklungspartnerschaft Millenniumsziel 8: Globale...
30 Credits (~ 3,00 €)
Weltgeld Sonderziehungsrechte Weltgeld Sonderziehungsrechte
30 Credits (~ 3,00 €)
G-20 - Gestaltungsmächte der Weltwirtschaftspolitik G-20 - Gestaltungsmächte der...
30 Credits (~ 3,00 €)
Zuletzt angesehen