Das Netto vom Brutto

Das Netto vom Brutto
20 Credits

Für Sie als Mitglied entspricht dies 2,00 Euro.

Infografik Nr. 286139

Das Netto vom Brutto

Wer als Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin sein Geld verdient, weiß aus Erfahrung, dass von dem Bruttolohn, den der Arbeitgeber zahlt, nur ein deutlich geringerer Be ...

Wählen Sie Ihr gewünschtes Produktformat aus.

Das Netto vom Brutto Wer als Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin sein Geld verdient, weiß aus... mehr
Mehr Details zu "Das Netto vom Brutto"

Das Netto vom Brutto

Wer als Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin sein Geld verdient, weiß aus Erfahrung, dass von dem Bruttolohn, den der Arbeitgeber zahlt, nur ein deutlich geringerer Betrag auf dem Lohnkonto eingeht. Die Differenz zwischen Brutto- und Nettoverdienst erklärt sich aus den Abzugsbeträgen, die der Staatskasse und den Sozialkassen zufließen: Der Bruttolohn verringert sich um die Lohnsteuer und den Solidaritätszuschlag und um den Arbeitnehmeranteil an den Beiträgen zur Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung.

Die Belastung durch die Sozialbeiträge bemisst sich nach prozentualen Beitragssätzen, die für alle Arbeitnehmer gleich hoch sind (vom Zuschlag für Kinderlose in der Pflegeversicherung und von Zusatzbeiträgen der einzelnen Krankenkassen einmal abgesehen). Arbeitnehmer im unteren und mittleren Lohnsegment führen daher den gleichen Anteil ihres Bruttolohns an die Sozialversicherung ab. Nach oben ist die Beitragspflicht allerdings begrenzt: Wer über die Beitragsbemessungsgrenze hinaus verdient, muss für den darüber liegenden Lohnanteil keine Sozialbeiträge leisten.

Anders sieht es mit der Belastung durch die Lohnsteuer aus. Hier richtet sich der Steuersatz nach der Leistungsfähigkeit der Steuerpflichtigen: Geringverdiener zahlen im Verhältnis zum Bruttolohn weniger (oder gar keine) Steuern; gut Verdienende müssen dagegen deutlich höhere Anteile ihres Lohns an den Fiskus abtreten. Die Lohnsteuer enthält darüber hinaus noch eine familienpolitische Komponente. Wer Kinder hat, wird entlastet; außerdem wird über das Ehegatten-Splitting eine Lebensform begünstigt, in der ein Ehepartner allein oder zum überwiegenden Teil für das Haushaltseinkommen sorgt.

Wie sich diese unterschiedlichen Regelungen auf die Höhe des Nettolohns auswirken, ermittelt das Statistische Bundesamt anhand von Modellrechnungen, getrennt für West- und Ostdeutschland. Die Frage lautet: Was bleibt den männlichen und weiblichen Durchschnittsverdienern nach Abzug von Steuern und Sozialbeiträgen, und zwar je nach ihrer Stellung als Ledige, als verheiratete Allein- oder Doppelverdiener (mit und ohne Kinder) oder als Alleinerziehende? Wie sich zeigt, werden ledige Männer am stärksten belastet: In Westdeutschland bleiben ihnen netto nur 59 % des Bruttoverdienstes. Doppelverdiener behalten rund 61 % übrig. Eine alleinerziehende Mutter muss sich mit etwa 64 % ihres Bruttolohns begnügen. Deutlich geringer ist dagegen die anteilige Abgabenbelastung für Ehepaare mit einem Alleinverdiener: Sie verfügen netto noch über rund 68 % dessen, was brutto verdient wurde (Zahlen für 2015).

Reihe: 53
Reihentitel: Zahlenbilder
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
s/w-Version: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
eps: eps-Version
Ausgabe: 11/2016
Einkommensteuertarif 2020 Einkommensteuertarif 2020
20 Credits (~ 2,00 €)
Einteilung der Steuern Einteilung der Steuern
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Kosten der Arbeitslosigkeit Die Kosten der Arbeitslosigkeit
20 Credits (~ 2,00 €)
Verbindung von Unternehmen Verbindung von Unternehmen
20 Credits (~ 2,00 €)
"Kalte Progression" "Kalte Progression"
20 Credits (~ 2,00 €)
TIPP!
Bundeshaushalt 2020 Bundeshaushalt 2020
20 Credits (~ 2,00 €)
Arbeit lohnt sich Arbeit lohnt sich
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Staatsquote Die Staatsquote
20 Credits (~ 2,00 €)
Der Keynesianismus Der Keynesianismus
20 Credits (~ 2,00 €)
Eintritt in den Ruhestand Eintritt in den Ruhestand
20 Credits (~ 2,00 €)
Bausteine der sozialen Sicherung Bausteine der sozialen Sicherung
20 Credits (~ 2,00 €)
Mehr Alte, weniger Junge Mehr Alte, weniger Junge
20 Credits (~ 2,00 €)
Dauer von Strafverfahren Dauer von Strafverfahren
20 Credits (~ 2,00 €)
Handelskrieg USA-China Handelskrieg USA-China
20 Credits (~ 2,00 €)
Das ifo-Geschäftsklima Das ifo-Geschäftsklima
20 Credits (~ 2,00 €)
Internet-Unternehmen Internet-Unternehmen
20 Credits (~ 2,00 €)
Fachkräftemangel Fachkräftemangel
20 Credits (~ 2,00 €)
Das Netto vom Brutto Das Netto vom Brutto
20 Credits (~ 2,00 €)
Plastik in der Umwelt Plastik in der Umwelt
20 Credits (~ 2,00 €)
Studienerfolg Studienerfolg
20 Credits (~ 2,00 €)
Duales Studium Duales Studium
20 Credits (~ 2,00 €)
Aktionäre in Deutschland Aktionäre in Deutschland
20 Credits (~ 2,00 €)
Made in the world Made in the world
20 Credits (~ 2,00 €)
Deutschlands beste Kunden Deutschlands beste Kunden
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Bildung von Wechselkursen Die Bildung von Wechselkursen
20 Credits (~ 2,00 €)
Ausgaben für den Umweltschutz Ausgaben für den Umweltschutz
20 Credits (~ 2,00 €)
Alterungsbedingte Staatsausgaben Alterungsbedingte Staatsausgaben
20 Credits (~ 2,00 €)
Deutsch-deutsche Arbeitswelt Deutsch-deutsche Arbeitswelt
20 Credits (~ 2,00 €)
Soziale Marktwirtschaft Soziale Marktwirtschaft
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Mehrwertsteuer Die Mehrwertsteuer
20 Credits (~ 2,00 €)
Träger der Sozialversicherung Träger der Sozialversicherung
20 Credits (~ 2,00 €)
Der Generationenvertrag Der Generationenvertrag
20 Credits (~ 2,00 €)
TIPP!
Prinzipien der sozialen Sicherung Prinzipien der sozialen Sicherung
20 Credits (~ 2,00 €)
Importzölle Importzölle
20 Credits (~ 2,00 €)
OECD - Mitglieder und Organisation OECD - Mitglieder und Organisation
20 Credits (~ 2,00 €)
Fair Trade Fair Trade
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Wirtschaft Japans Die Wirtschaft Japans
20 Credits (~ 2,00 €)
US-Haushalt im Defizit US-Haushalt im Defizit
20 Credits (~ 2,00 €)
Innovative Unternehmen Innovative Unternehmen
20 Credits (~ 2,00 €)
Freihandelsabkommen der EU Freihandelsabkommen der EU
20 Credits (~ 2,00 €)
Abgabenbelastung in der EU Abgabenbelastung in der EU
20 Credits (~ 2,00 €)
Europäische Bankenaufsicht Europäische Bankenaufsicht
20 Credits (~ 2,00 €)
Sozialer Schutz  weltweit Sozialer Schutz weltweit
20 Credits (~ 2,00 €)
Konkurrenz der Niedriglöhne Konkurrenz der Niedriglöhne
20 Credits (~ 2,00 €)
Arbeitskosten im Vergleich Arbeitskosten im Vergleich
20 Credits (~ 2,00 €)
Wechselkurssysteme Wechselkurssysteme
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Osterweiterung der NATO Die Osterweiterung der NATO
20 Credits (~ 2,00 €)
Umsatz mit Unterhaltungsmedien Umsatz mit Unterhaltungsmedien
20 Credits (~ 2,00 €)
Geringfügige Beschäftigung Geringfügige Beschäftigung
20 Credits (~ 2,00 €)
Personalengpässe Personalengpässe
20 Credits (~ 2,00 €)
Unternehmenszusammenschlüsse Unternehmenszusammenschlüsse
20 Credits (~ 2,00 €)
Kommanditgesellschaft 01/1998 Kommanditgesellschaft 01/1998
20 Credits (~ 2,00 €)
Fusionskontrolle Fusionskontrolle
20 Credits (~ 2,00 €)
TIPP!
Der Haushalt des Bundes 1950-2018 Der Haushalt des Bundes 1950-2018
20 Credits (~ 2,00 €)
Bürokratiekosten der Unternehmen Bürokratiekosten der Unternehmen
20 Credits (~ 2,00 €)
Öffentliche Subventionen Öffentliche Subventionen
20 Credits (~ 2,00 €)
Die öffentlichen Finanzen Die öffentlichen Finanzen
20 Credits (~ 2,00 €)
Der Solidaritätszuschlag Der Solidaritätszuschlag
20 Credits (~ 2,00 €)
Kaufkraft der Renten Kaufkraft der Renten
20 Credits (~ 2,00 €)
Das Rentenniveau Das Rentenniveau
20 Credits (~ 2,00 €)
Rohstoffentnahme aus der Natur Rohstoffentnahme aus der Natur
20 Credits (~ 2,00 €)
Einkommensungleichheit in der EU Einkommensungleichheit in der EU
20 Credits (~ 2,00 €)
Bargeldumlauf im Eurosystem Bargeldumlauf im Eurosystem
20 Credits (~ 2,00 €)
Die europäischen Leitzinsen Die europäischen Leitzinsen
20 Credits (~ 2,00 €)
Spekulationsblasen Spekulationsblasen
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Finanz- und Wirtschaftskrise Die Finanz- und Wirtschaftskrise
20 Credits (~ 2,00 €)
Frauen in der Arbeitswelt Frauen in der Arbeitswelt
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Last der öffentlichen Abgaben Die Last der öffentlichen Abgaben
20 Credits (~ 2,00 €)
Devisenreserven Devisenreserven
20 Credits (~ 2,00 €)
Binnenstaaten Binnenstaaten
20 Credits (~ 2,00 €)
Kapital statt Arbeit? Kapital statt Arbeit?
20 Credits (~ 2,00 €)
Deutscher Aktienindex - DAX Deutscher Aktienindex - DAX
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Rechtsform der Unternehmen Die Rechtsform der Unternehmen
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Sozialpartner Die Sozialpartner
20 Credits (~ 2,00 €)
Franchising Franchising
20 Credits (~ 2,00 €)
Offene Handelsgesellschaft Offene Handelsgesellschaft
20 Credits (~ 2,00 €)
Stille Gesellschaft Stille Gesellschaft
20 Credits (~ 2,00 €)
Entwicklung der Betriebsformen Entwicklung der Betriebsformen
20 Credits (~ 2,00 €)
Das Magische Viereck Das Magische Viereck
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Preisbildung Die Preisbildung
20 Credits (~ 2,00 €)
Arbeitsteilung Arbeitsteilung
20 Credits (~ 2,00 €)
Fracking Fracking
20 Credits (~ 2,00 €)
Quellen des Lebensunterhalts Quellen des Lebensunterhalts
20 Credits (~ 2,00 €)
Gefahren am Arbeitsplatz Gefahren am Arbeitsplatz
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Minijobber Die Minijobber
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Arbeitskräfte von morgen Die Arbeitskräfte von morgen
20 Credits (~ 2,00 €)
Berufliche Tätigkeiten Berufliche Tätigkeiten
20 Credits (~ 2,00 €)
Beteiligung am Erwerbsleben Beteiligung am Erwerbsleben
20 Credits (~ 2,00 €)
Arbeitszeiten Arbeitszeiten
20 Credits (~ 2,00 €)
Urlaub für Arbeitnehmer Urlaub für Arbeitnehmer
20 Credits (~ 2,00 €)
Das Magische Sechseck Das Magische Sechseck
20 Credits (~ 2,00 €)
Der Keynesianismus Der Keynesianismus
20 Credits (~ 2,00 €)
Bedingungsloses Grundeinkommen Bedingungsloses Grundeinkommen
20 Credits (~ 2,00 €)
Sozialbeiträge 2020 Sozialbeiträge 2020
20 Credits (~ 2,00 €)
Die Wähler und ihre Stimmen Die Wähler und ihre Stimmen
20 Credits (~ 2,00 €)
Aus den Ländern in den Bundestag Aus den Ländern in den Bundestag
20 Credits (~ 2,00 €)
Gewaltenverschränkung Gewaltenverschränkung
20 Credits (~ 2,00 €)
Lehren aus Weimar Lehren aus Weimar
20 Credits (~ 2,00 €)
Mehr Alte, weniger Junge Mehr Alte, weniger Junge
20 Credits (~ 2,00 €)
Zuletzt angesehen